Gut Hagenhof

Obstanbau in der dritten Generation

Seit den 50er Jahren ist Familie Lettmann auf Gut Hagenhof zu Hause. Bis 1802 gehörte der Hagenhof zum Kölner Stift St. Gereon und war noch im 19. Jahrhundert von zentraler Bedeutung für die Region.

Zunächst von Hugo Lettmann senior als klassischer Landwirtschaftsbetrieb mit Schweinezucht, Milchvieh- und Hühnerhaltung bewirtschaftet, erfolgte in den 60er Jahren die Umstellung auf den Obstanbau. Heute konzentriert sich der Hof auf den Anbau von Äpfeln, Birnen und Sauerkirschen.

Inzwischen wird Gut Hagenhof von den Brüdern Michael und Andreas Lettmann als kontrollierter, integrierter Obstanbaubetrieb in der dritten Generation geführt. Die eigenen Produkte werden direkt im Hofladen und auf dem Wochenmarkt in Köln-Braunsfeld (Clarenbachstift) vermarktet.